Ulrike Hartmann

 

LESERINNENSTIMMEN


„Die Autorin Ulrike Hartmann bringt auf den Punkt, welche Mechanismen in der heutigen Zeit in der Kindererziehung ablaufen und was FRAU hinterfragen und ändern kann. Und dazu noch

auf so witzige und ehrliche Art und Weise, dass sich beim Lesen Lachen und Wut (über die selbst so oft negativ erlebten Situationen) ständig abwechseln. Ganz häufig nickte ich heftig beim Lesen

mit dem Kopf und ein Jawohl, genauso ist es!" ging mir durch

den Kopf, weil wieder eine Szene beschrieben wurde, die ich selber so erlebt habe. Ich empfehle es allen die Kinder haben

oder bekommen wollen. Uns allen wünsche ich mehr Gelassenheit und weniger Perfektionismus!“

                                  Rezensentin auf amazon.de

                                              27. November 2010



„Dieses Buch ist das ideale Geschenk für alle Schwangeren,

die dadurch die Chance haben, wenigstens dem einen

oder anderen Schuldgefühl zu entgehen. Aber auch "erprobte" Mütter sollten es lesen. Ich verspreche, es entspannt ungemein! Noch dazu ist das Buch kurzweilig geschrieben, in vielen Episoden kann sich die Leserin wunderbar wiedererkennen -

von mir eine uneingeschränkte Empfehlung!“

                                Rezensentin auf amazon.de

                                                   9. Februar 2011



„Statt der Unmenge an Ratgebern sollte jede schwangere Frau zuallererst dieses Buch lesen - das war mein erster Gedanke,

als ich die Leseprobe gelesen hatte. Meiner Tochter und uns hätte es so manchen absolut unnötigen Stress erspart. Aber es gibt

ein spanisches Sprichwort, das besagt in etwa: besser spät, als nie. D. h. ich bin froh, dass ich mittlerweile versuche, von diesem Perfektions-Panikmache-Zug abzuspringen, auch wenn

es uns Müttern dabei nicht leicht gemacht wird. Es tut auf jeden Fall gut, zu wissen, dass man als Mutter nicht allein ist mit diesem Wahn und es anderen ähnlich geht. Und es tut unheimlich gut,

etwas gelassener sein zu dürfen - ganz ohne schlechtes Gewissen und missratene Kinder ...“

Rezensentin auf amazon.de

                                                   28. Oktober 2011

KONTAKT            IMPRESSUM            DATENSCHUTZ